121212 - tripple 12 - heute geht es los!

In wenigen Augenblicken wird unser Film das erste Mal auf der großen Leinwand zu sehen sein. Wir sind sehr aufgeregt, wie unser Werk ankommt. Immerhin mussten wir aus über 36 Stunden Material auswählen. Transportiert sich die Geschichte Berlins? Mögen die Zuschauer unsere Veteranen so wie wir? Spiegelt sich die aufregende Zeit wieder, die hinter uns liegt?  Wir wollen alle Interessierten auf eine Spurensuche mitnehmen. Die Geschichte unserer Kindheit durch die Augen von Erwachsenen erzählt. Uns war wichtig kein politischen Film zu machen. Wären wir in einem der Bezirke Ost-Berlins aufgewachsen, es wäre sicher ein anderer Film geworden. Das wäre aber auch der Fall, wenn wir in Tegel gelebt hätten, wo der französische Sektor lag. 
In zwei Stunden geht es los. Drückt uns die Daumen. Annette & Patrick

Keine Kommentare:

Kommentar posten