2011

Was für ein Jahr! In rasender Geschwindigkeit zog dieses Jahr und seine Ereignisse an uns vorbei. Orte, die wir bislang nicht kannten stehen für Ereignisse, die nun alle kennen: Fukushima, Utøya, Tahrir-Platz. Die politischen Entwicklungen, vor allem in der arabischen Welt, beeindrucken uns. Wir sehen Parallelen zu unseren Ideen des Films, dessen Rohmaterial wir immer noch sichten und sortieren. Im Kern geht es den Menschen um Freiheit und Selbstbestimmung. Für uns ein scheinbar eine Selbstverständlichkeit, obgleich wir von einer Mauer umgeben aufgewachsen sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten